Das Infoportal zu Fuhrpark & Logistik

Europas größter unabhängiger börsennotierter Nutzfahrzeugzulieferer, die SAF-HOLLAND S.A. mit Sitz in Luxemburg, hat die Mehrheit an dem britischen Telematik- und Connectivity-Spezialisten Axscend Ltd. übernommen. Damit verstärkt das Unternehmen sein Know-how im Software- und Programmierungsbereich und baut das Technologieportfolio für digitale Traileranwendungen aus.

 

Nach einer Mitteilung von SAF-HOLLAND hat das Unternehmen 69,99 Prozent der Anteile am Telematik-Dienstleister Axscend Ltd. „für einen Kaufpreis im mittleren einstelligen Millionen-Euro-Bereich“ übernommen – mit einer Option auf den Erwerb der noch ausstehenden Anteile im Jahr 2022.

 

Axscend beschäftigt aktuell 10 Spezialisten im Bereich Engineering, Hard- und Softwareentwicklung. Das Unternehmen konzentriert sich mit seinem Produkt Trailer Master Connect auf die Digitalisierung des Trailer-Managements. Geschäftsführer und Chief Technology Officer von Axscend bleiben am Unternehmen beteiligt und führen das Unternehmen in ihren jeweiligen Funktionen weiter, um die zukunftweisenden Entwicklungen im Verbund der SAF-HOLLAND Gruppe schneller vorantreiben und international ausrollen zu können.

 

Mit der patentierten Trailermaster Connect Connectivity Lösung, einer intelligenten Schnittstelle für die Leitungsverbindungstechnik, die in der Regel mit einer Telematikeinheit ausgestattet wird, kann jeder Auflieger zu einem smarten Trailer mit zahlreichen datenbasierten Funktionalitäten auf- bzw. nachgerüstet werden. Die Technologie bietet Datenübertragung und -auswertung auch im abgekoppelten Zustand und ermöglicht es Flotten, ihre Ressourcen optimal zu nutzen. Zu den wichtigsten integrierbaren Funktionalitäten zählen Beleuchtungsfunktionskontrolle, Beladungsprüfung und -optimierung, Wartungszustandsprüfung, Datenauswertung aus Reifendruckkontrollsystem und EBS, patentierte Performancedaten- und-Zustandsauswertung des Bremssystems (die in Großbritannien von der Prüfungspflicht auf dem Bremsprüfstand entbindet) sowie GPS-Datenübermittlung für das Trailer Tracking. Im Rahmen eines lizenzbasierten Models wurden bereits mehrere tausend Trailer-Lizenzen an Flottenbetreiber verkauft.

 

Insbesondere für das Bremsperformance Monitoring sieht SAF-HOLLAND ideale Kombinationsmöglichkeiten mit den eigenen Fahrwerksystemen. Der Nutzfahrzeugzulieferer erwartet, dass intelligente Applikationen zum Trailermanagement auf immer stärkeres Interesse der großen Flottenbetreiber in Europa und Nordamerika stoßen werden und sieht für die Axscend-Technologie in den kommenden Jahren deutliches Wachstumspotenzial.

 

"Dieser Technologie-Zukauf steht für uns ganz im Zeichen unserer Innovationskampagne Smart Steel mit der wir unsere Achsen schlau machen und dazu beitragen, den Trailer zu digitalisieren. Unsere mechanischen Komponenten verzahnen wir zunehmend mit Sensorik und Elektronik und arbeiten an Themen wie dem automatischen Kuppeln von Zugmaschine und Trailer sowie der präventiven Instandhaltung. Axscend macht den Trailer intelligent und wird mit seinem Know-how gerade im Softwarebereich spürbar dazu beitragen, uns bei unserer Entwicklungsarbeit noch schneller zu machen," erklärt SAF-HOLLAND CEO Detlef Borghardt zur Akquisition.

 

CFO Dr. Mathias Heiden ergänzt: "Digitalisierung ist für uns eine große Chance. Neben dem wertvollen Know-how und dem Technologie-Input ist für uns auch das bereits erfolgreich laufende abonnentenbasierte Geschäftsmodell von Axscend interessant. Dies wird für uns ein wichtiger Baustein für ergänzende sowie völlig neue datenbasierte Geschäftsmodelle darstellen."