Das Infoportal zu Fuhrpark & Logistik

Die Daimler AG  und die BMW Group  starten ihre Zusammenarbeit im Bereich automatisiertes Fahren. Vertreter beider Unternehmen haben Anfang Juli einen Vertrag über eine langfristige, strategische Kooperation auf diesem Gebiet unterzeichnet.

Toyota hat ehrgeizige Pläne für das Nutzfahrzeuggeschäft vorgestellt: Mit neuen Modellen und der LCV-Markenstrategie „Toyota Professional“ will das Unternehmen im Bereich der leichten Nutzfahrzeuge (LCV) weiter wachsen und baut dafür sein Produktprogramm aus.

Gleich dreimal auf dem Siegerpodest platzierten sich Krone Produkte bei der Leserumfrage „Best Brands 2019“. In der Kategorie „Plane/Curtainsider“ eroberte Krone den ersten Platz; im Vorjahr lag Krone hier noch auf Rang 2. Ebenfalls erfreulich: In der Kategorie Koffer-/Kühlaufbau belegte Krone unverändert Platz 2. Und nicht zuletzt kletterte Krone nach Platz 3 in 2018 nun auf den 2. Platz in der Kategorie Trailerachsen.

Michelin bleibt weiter die „Beste Nutzfahrzeugreifenmarke“. Bereits zum 15. Mal in Folge haben die Leser der Fachzeitschriften „lastauto omnibus“, „trans aktuell“ und „Fernfahrer“ aus dem ETM-Verlag sowie die Nutzer des Online-Portals „eurotransport.de“ Michelin zum Sieger gewählt.

„Bei gleicher Qualifikation werden Bewerbungen von Frauen bevorzugt“ – diesen oder einen ähnlichen Satz haben wahrscheinlich die meisten bereits einmal gelesen. Studien zeigen dennoch immer wieder, dass insbesondere in Führungsriegen beispielsweise Frauen noch immer unterrepräsentiert sind – dies trifft auch und gerade auf die Logistik-Branche zu. Dabei kennen Unternehmen meist die Vorteile eines vielfältigen Teams. Trotzdem überlassen sie die Zusammensetzung häufig dem Zufall.

Volkswagen hat in seiner Gläsernen Manufaktur Dresden ein neues IT-Entwicklungszentrum eröffnet. Im „Software Development Center Production“ (SDC Production) werden perspektivisch bis zu 80 neu eingestellte IT-Spezialisten an der Volkswagen Industrial Cloud arbeiten. Die Industrial Cloud wird künftig alle 122 konzernweiten Fertigungsstätten von Volkswagen vernetzen. Ziel ist es, alle Daten zusammenzuführen und so die Produktion und Logistik durchgängig zu digitalisieren.

Mit dem Titel „Top Trailer Slovakia 2019“ wurde jetzt der Krone Profi Liner ausgezeichnet. Mehr als 1.000 Stimmen aus der slowakischen Transportbranche waren in der Kategorie Trailer abgegeben worden; der Krone Profi Liner behauptete sich hier auf Platz 1.

ECR-Chef Fred Schäfer spricht im Interview über sein Unternehmen, Ziele und die Vorteile der Herstellerunabhängigkeit.

VW  strebt einen schnellen Durchbruch der E-Mobilität an und verstärkt dazu auch seine Anstrengungen bei der Ladeinfrastruktur. Europaweit baut der Konzern bis 2025 insgesamt 36.000 Ladepunkte auf, davon 11.000 durch die Marke Volkswagen. Sie werden an den Volkswagen Standorten installiert – und bei den rund 3.000 Volkswagen Händlern in allen größeren Städten.