Das Infoportal zu Fuhrpark & Logistik

Als Treffpunkt für Logistiker und das produzierende Gewerbe zwischen Rotterdam und Ruhrgebiet hat sie sich mittlerweile einen Namen gemacht - die Trans-Log Kalkar. Sie findet statt am  19. und 20. Februar im Messe- und Kongresszentrum Kalkar.

 

Die Transport- und Logistikmesse bietet erneut allen Profis der Branche, die „etwas zu bewegen haben“, tiefe Einblicke in folgende Themen:

 

  • Dienstleistungen - von der Spedition über Telematik bis zur komplexen Logistik-IT
  • Technische Innovationen - vom etablierten Klassiker bis zur Hightech-Neuheit
  • Virtual Reality - Datenhandschuh, Datenbrille & Co.
  • Umwelt - alternative Antriebe und CO2-Fußabdruck
  • Trans-Log-Fachkräfte-Offensive - von der Ausbildung bis zum fachkundigen Mitarbeiter

 

Das grenzüberschreitende Event ruft Fachbesucher aus dem Rheinland, Ruhrgebiet und Münsterland sowie Gäste aus den benachbarten niederländischen Provinzen zum Netzwerken und zur Geschäftsanbahnung ins Messe- und Kongresszentrum Kalkar. In diesem Einzugsgebiet leben über 12 Millionen Menschen, die von der Messe nicht nur in Bezug auf die tägliche Versorgung, sondern auch mit Blick auf den Arbeitsmarkt erheblich profitieren.

 

Es ist das Bestreben der Messeorganisatoren, allen ausstellenden Unternehmen und Besuchern eine Plattform für Optimierungen und Umsatzsteigerungen zu schaffen. Dazu trägt auch das vielseitige Rahmenprogramm bei. Vertreter aus Wirtschaft, Forschung und Verbänden referieren über aktuelle Situationen und bieten Workshops an. Es gibt Lösungen zur Verkehrsführung, zur Vereinfachung von Formalitäten, zur intelligenten Ladungssicherung, zum Fachkräftemangel sowie zu diversen Umweltthemen.

 

Interessierte Fachbesucher erhalten ihr Gratis-Ticket und weitere Infos über die Internetseite: www.trans-log-kalkar.de