Das Infoportal zu Fuhrpark & Logistik

Vom 26. Bis 29. September findet in Rheinstetten bei Karlsruhe die Nutzfahrzeugmesse NUFAM statt. Hier zeigen Aussteller ihre Innovationen zu alternativen Antrieben oder digitalen Assistenzsystemen – und sie präsentieren ihre Fahrzeug- und Produktpremieren rund um Mobilität. Ganz vorne dabei: das Familienunternehmen Krone. Das Unternehmen ist mit einem Show-Trailer vor Ort; hier werden interessierte Besucher umfassend über Krone Fahrzeuge und Dienstleistungen informiert (Halle A1, Stand C 105).

Unter dem Motto „Driving Tomorrow“ hat die diesjährige IAA vom 12. bis 22. September in Frankfurt am Main ihre Tore für Besucher und Fachpublikum geöffnet. In Halle 8 präsentiert Ford das bislang umfangreichste Angebot an elektrifizierten Fahrzeugen, mit denen das Unternehmen bis Ende 2022 die Verkaufszahlen seiner Modelle mit konventionellen Benzin- oder Dieselmotoren in Europa übertreffen will.

Volkswagen präsentierte bereits am Vorabend der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA vom 12. bis 22. September) in Frankfurt den wegweisenden ID.3. Für die Marke ist er das Symbol einer neuen Zeit. Mit dem ID.3 erweitert Volkswagen sein Programm um das erste Modell einer komplett neuen Generation reiner Elektrofahrzeuge – lokal emissionsfrei, höchst effizient und voll vernetzt. Gleichzeitig spiegelt der ID.3 die Neuausrichtung der Marke Volkswagen wider und zeigt sich als erstes Modell mit dem neuen Volkswagen Logo.

Seit der ersten kleinen Automobilmesse in Deutschland im Jahr 1897 („Internationale Motorwagen-Ausstellung Berlin“) ist Opel mit dabei. Zunächst quasi als Start-up, das ab 1899 seine ersten Autos fertigt. 120 Jahre später feiert Opel in Frankfurt große Weltpremieren – und „elektrisiert“ die 68. Internationale Automobilausstellung IAA. Das „Opelhaus 120“ ist zu finden in Halle 11.0.

Das Unternehmen mit dem Stern stellt in Halle 2 auf der diesjährigen IAA (12. bis 22. September) in Frankfurt am Main nachhaltige Lösungen für die Zukunft der Mobilität vor. Gleichzeitig positioniert sich Mercedes-Benz weiterhin als Hersteller für Luxus-Automobile.

Die Gesellschaft für Technische Überwachung mbh GTÜ präsentiert sich auf der IAA vom 12. bis 22. September 2019 am Stand A40 in Halle 8.0. Die Messebesucher können sich dort beispielsweise über den neuen GTÜ-Gebrauchtwagenreport oder über die Vorteile der Neuregelung des § 21 StVZO informieren – „Vollgutachten“ und „Einzelabnahmen“ sind nun auch bei der GTÜ möglich. Die Experten der Prüf- und Sachverständigenorganisation geben zudem nützliche Tipps rund um die amtliche Hauptuntersuchung (HU), die Fahrzeugsicherheit sowie Schaden- und Unfallanalyse.

Europapremiere am 10. September auf der New Mobility World im Rahmen 68. IAA in Frankfurt am Main: Der seriennahe, luftlose Konzeptreifen Uptis von Michelin vereint nahezu unfehlbaren Pannenschutz mit hervorragenden Fahreigenschaften. Halle 5.0, Stand C37.

Gehört die Zukunft dem Kombinierten Verkehr? Neue Lösungskonzepte im Kontext von digitaler Transformation und ordnungspolitischen Maßnahmen – am 13. September in Frankfurt am Main.

Vorhang auf für etwas ganz Neues: Als erster Hersteller weltweit bietet Opel einen batterie-elektrischen Rallyewagen für den Kundensport an. Der E-Renner feiert auf der Internationalen Automobil Ausstellung IAA in Frankfurt am Main seine Weltpremiere und basiert auf dem schon bestellbaren Opel Corsa‑e. Im kommenden Jahr startet dann der ADAC Opel e-Rally Cup – weltweit der erste Rallye-Markenpokal für Elektrofahrzeuge.