Das Infoportal zu Fuhrpark & Logistik

 Was bringt ein mittelständisches Unternehmen dazu, eine Infoplattform zum Thema „Fuhrpark & Logistik“ ins Internet zu stellen? Wir sprachen darüber mit Fred Schäfer, Gründer und Chef der Efficient-Consumer-Response ECR-Solutions Servicegesellschaft mbH (ECR-Solutions).

 

Herr Schäfer, würden Sie uns zunächst einmal Ihr Unternehmen kurz vorstellen?

 

Gerne! ECR-Solutions wurde von mir im Jahr 2002 gegründet. Seitdem haben wir uns zu einem führenden Unternehmen im Bereich webbasierter Flottenmanagementsysteme entwickelt. Seit der Gründung verfolgen wir dabei ein klares Ziel: die Effizienz von Geschäftsprozessen durch Digitalisierung zu steigern. Unsere „Spezialität“ ist dabei der Flottenbereich und unser besonderer Fokus gilt der Nutzfahrzeugbranche. Um dieses Ziel bei unseren Kunden praktisch umzusetzen, nehmen wir Geschäftsprozesse nicht nur unter einem Blickwinkel unter die Lupe. Wir gehen vielmehr ganzheitlich vor und beziehen gleich von Anfang an alle beteiligten Partner in firmen- und ressortübergreifende Organisationsabläufe ein. Diese Vorgehensweise hat sich bewährt und ist absolut zielführend. Viele Unternehmen profitieren bereits von unseren innovativen Lösungen. Was unsere Kunden aber auch an uns schätzen ist, dass wir absolute Neutralität in unserer tagtäglichen Arbeit garantieren. Das – und eine transparente Vorgehensweise – schafft Vertrauen. Ich möchte an dieser Stelle aber nicht zu weit ausholen. Wenn Sie mehr über ECR-Solutions und unsere Dienstleistungen wissen möchten, werfen Sie doch einfach einen Blick auf unsere Website www.ecr-solutions.de. Ich kann versprechen: Der Klick lohnt sich!

 

Direkte Frage: Warum machen Sie als mittelständisches Unternehmen die Infoplattform Fuhrpark4Future? Was treibt Sie an?

 

Um ebenso direkt zu antworten: Unser Herz schlägt für das Themenfeld „Logistik, Telematik und Fuhrparkmanagement“. Das wollen wir in die Öffentlichkeit tragen. Wir wollen den Besuchern unserer Infoplattform die breite Vielfalt der „bewegenden Branche“ nahebringen. Und – für uns natürlich ganz wichtig: Wir wollen unseren Kunden einen echten Mehrwert bieten, indem wir beispielsweise auf innovative Lösungen aufmerksam machen, die das Fuhrparkmanagement zukunftsfest machen – deshalb auch der Titel der Website: Fuhrpark4Future. Lassen Sie mich noch eines dazu sagen: Ich hatte bereits darüber gesprochen, dass wir eine ganzheitliche Strategie verfolgen. Und dazu gehört für uns einfach auch, neutral über Neuigkeiten und Wissenswertes aus der Branche zu informieren.

 

Keine „Schere im Kopf“?

 

Nein, absolut nicht. Aber wenn Sie so wollen: Die „Schere im Kopf“ haben wir angesetzt bei der Auswahl des Themenfeldes, über das wir berichten. Wir beschränken uns bewusst auf „Logistik, Telematik und Fuhrparkmanagement“ – weil wir davon nachgewiesenermaßen etwas verstehen. Das ist unsere Profession, unser Tagesgeschäft. Warum nicht andere an den vielfältigen Informationen teilhaben lassen, die uns alltäglich erreichen? Das ist im Grunde unsere Intention, warum wir Fuhrpark4Future ins Leben gerufen haben.

 

Was wünschen Sie sich für Fuhrpark4Future?

 

Dass möglichst viele Menschen unsere Website besuchen (lacht) - und erkennen, dass Logistik wirklich in jedem Bereich des Lebens steckt und noch vielmehr in Zukunft stecken wird. Logistik ist eine wahrhaft „bewegende“ Branche mit spannenden Elementen. Natürlich wünsche ich mir auch, dass unsere Kunden von den Infos profitieren, die wir ins Netz stellen. Wer Themenideen oder Fragen hat, kann sie gerne an uns herantragen. Wir sind offen für Vorschläge! Und über diese E-Mail-Adresse „Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!“ können uns unsere Geschäftsfreunde und Kunden gerne ihre Wünsche und Anregungen zukommen lassen.

 

Herr Schäfer, ganz herzlichen Dank für das informative Gespräch!

 

Die Fragen stellte Claudia B. Oberholz, freie Journalistin, und seit 1. Juli 2018 Online-Redakteurin bei Fuhrpark4Future.

 

Kurz erklärt
Efficient Consumer Response (ECR)
ECR ist ein strategisches Konzept in Wirtschaft und Handel, in dem alle Partner entlang der Supply-Chain, der Wertschöpfungs- und Lieferkette, zusammenarbeiten. Ziel ist es, die Versorgungsketten effizient und kundenorientiert zu gestalten. Alle Partner arbeiten im Idealfall als Team, ziehen an einem Strang, um für alle Beteiligten die höchstmöglichen Nutzungspotenziale zu erschließen.