Banner
Das Infoportal zu Fuhrpark & Logistik

Seit Anfang Mai verkehren Züge von SBB Cargo mit automatischen Kupplungen (das Unternehmen ist die Nummer 1 im Schweizer Güterverkehr). Rund 100 Güterwagen und 25 Loks für den kombinierten Binnenverkehr sind zu diesem Zweck im letzten Jahr umgerüstet worden. Dies ist ein erster, wichtiger Schritt Richtung Teilautomatisierung auf der letzten Meile des Bahnbetriebs. SBB Cargo ist damit Pionierin in Europa.

Der Hamburger Hafen  ist nicht nur der größte Seehafen Deutschlands, sondern gleichzeitig der zweitgrößte Binnenhafen. Das Hamburg Vessel Coordination Center (HVCC) entwickelt nun eine digitale Plattform eigens für Binnenschiffe, über die Schiffsanläufe zukünftig zentral koordiniert werden können. Damit wird ein weiterer Schritt zu noch effizienteren, digitalisierten Abläufen im Hamburger Hafen gegangen. Die Binnenschiff-Plattform soll Anfang 2020 in Betrieb gehen.

Um in Zukunft die Innenstädte weiterhin beliefern zu können, bedarf es innovativer Logistikkonzepte – darin sind sich Städte, Logistikdienstleister und Händler einig. Bisher haben Kommunen und Wirtschaft dem unterirdischen Transport zur Belieferung der Innenstadt nur wenig Beachtung geschenkt. Jetzt hat die  Four Parx GmbH, Dreieich, ein auf Gewerbe- und Logistikimmobilien spezialisierter, innovativer Projektentwickler, die Smart City Loop GmbH mit der Durchführung einer Machbarkeitsstudie zur unterirdischen logistischen Ver- und Entsorgung der Innenstadt von Hamburg beauftragt.

Klimaschutz und Schwerlastverkehr – das soll künftig besser zusammenpassen. In Hessen wurde auf der A5 die erste Teststrecke für Elektro-Lkw mit Oberleitung eröffnet.

Der neue Ford Transit wird Anwendern helfen, noch produktiver zu sein, vermeldet der Fahrzeughersteller aus Köln. Der kraftstoffeffiziente 2-Tonnen-Transporter verfügt dank umfassender Maßnahmen zur Gewichtseinsparung über eine bis zu 80 kg erhöhte Nutzlast im Vergleich zu seinem Modellvorgänger und wird Mitte 2019 auf den Markt kommen.

Renault aktualisiert seine leichte Nutzfahrzeugpalette von Grund auf. Im Mittelpunkt der umfangreichen Überarbeitung stehen die Transporter Master und Trafic, die mit neuer Optik und neuen, wirtschaftlichen und schadstoffarmen Motoren erhältlich sind. In neuem Look präsentiert sich auch der batterieelektrische Master Z.E. Die modernisierten Master, Master Z.E. und Trafic kommen im September 2019 auf den Markt. Mit dem rein elektrischen Kangoo Z.E. Concept gibt Renault außerdem einen Ausblick auf die nächste Generation der Kangoo Baureihe, die ab 2020 eingeführt werden wird.

Rhenus Logistics Air & Ocean hat das weltweit erste Programm zur Reduzierung von Kohlenstoffdioxid (CO2) im Luftfracht-Bereich eingeführt. Der kostenlose Service, genannt RHEGREEN, ermöglicht für Luftfrachtsendungen die Auswahl eines „grüneren“ Flugzeugtypen.

Die rund 830.000 m² neu begonnener Projektentwicklungen liegen ca. 30 Prozent hinter den 1,2 Millionen m² des ersten Quartals 2018. Die Neubauentwicklungen zu Beginn des Jahres 2019 fanden mit einem Anteil von rund 85 Prozent überwiegend in den etablierten Logistikregionen statt, im Vergleich zu rund 73 Prozent in den vorherigen Quartalen. Aktivste Region im ersten Quartal 2019 war die Top-Logistikregion Berlin/Brandenburg. Dies sind Ergebnisse des aktuellen Logistikimmobilien-Seismograph Q1 2019 von Logivest, einem deutschlandweit agierenden Beratungsunternehmen mit Fokus auf Logistikimmobilien und Logistikstandorte.

Händler oder Privatpersonen, die in der Vergangenheit ein Fahrrad versenden wollten, hatten es in Deutschland nicht immer leicht. Nachdem der Logistikdienstleister Hermes im Zuge einer grundlegenden Optimierung des Produktangebots den Fahrradversand Anfang des Jahres eingestellt hat, ist dieser Prozess für Versender nochmals deutlich schwieriger geworden. Die Gründer der Vergleichs- und Buchungsplattform für Logistik Pamyra.de bieten Alternativen.