Das Infoportal zu Fuhrpark & Logistik

Wechselbrücken und Container sind als „Lastesel“ elementarer Faktor im Logistikgewerbe. Und zu übersehen sind sie aufgrund ihrer Größe auch nicht. Doch nicht immer wissen Spediteure und Fuhrparkbetreiber exakt, wo und in welchem Zustand sich gerade die austauschbaren Ladungsträger befinden. Es sei denn, sie nutzen eine innovative Entwicklung aus dem Hause der ECR-Solutions Servicegesellschaft mbH (ECR): Der ECR-SWAP-Solutions-Service macht die Welt der Wechselbrücken und Container transparent.

 

Zu wissen, an welchem Standort sich ein Wechselkoffer gerade genau befindet, und zwar nahezu in Echtzeit – das ist schon ein Leckerbissen für Logistiker. Noch attraktiver wäre es, wenn neben der präzisen Ortung zusätzliche Informationen zum Ladungsträger zur Verfügung stünden. Der SWAP-Solutions-Service von ECR sorgt für Transparenz und macht dies möglich. Zum einen liefert das System permanente Ortungsdaten aller mit Telematik ausgerüsteten Wechselkoffer während des Transports und zeigt auch für abgestellte Wechselbrücken die letzten Bewegungsdaten an. Bei Bedarf –sollten SWAPs noch nicht mit Telematik ausgerüstet sein – kann die ECR-aufzeigen, welche Telematiklösungen auf dem Markt mit welchem Leistungsspektrum verfügbar sind. Nach aktuellem Stand sind aber alle marktrelevanten SWAP-Telematiksysteme schon heute im ECR-eigenen Telematik Portal EST eingebunden, d.h. bereits getätigte Investitionen können weiterhin genutzt werden, egal ob nur ein oder auch verschiedene Telematiksysteme zum Einsatz kommen.  

 

Aber auch ohne Telematikausrüstung verwaltet ECR-SWAP-Solutions sämtliche notwendigen Prüftermine, die gemäß Unfallverhütungs- oder Straßenverkehrsvorschriften für jeden Wechselkoffer anstehen können. Und: Mit SWAP-Solutions von ECR ist, falls notwendig, eine komplette Online-Reparaturabwicklung gleich vor Ort machbar – mit Hilfe mobiler Datenerfassung und Telematik-Unterstützung, was sogar das Land Niedersachsen dazu veranlasste, die innovative ECR-Entwicklung mit EU-Mitteln zu fördern.

 

Speziell für mobile Werkstätten hat das inhabergeführte Unternehmen aus dem Ammerland das mobile Datenerfassungsgerät ESP (ECR-Service-Pad) zur Einsatzplanung und zur Auftragsbearbeitung entwickelt. Der Service-Mitarbeiter kann mit dem robusten ESP die Auftragsbearbeitung direkt vor Ort erledigen – schließlich stellt ihm das System alle Informationen zu diesem Wechselkoffer aktuell zur Verfügung. UVV-Prüfprotokolle erstellen, Reparaturaufträge ausführen oder eine nötige Überführung des Wechselkoffers an eine stationäre Werkstatt veranlassen – all dies ist über ESP einfach und sicher zu handhaben. Übrigens: Das inhabergeführte Unternehmen ECR aus dem niedersächsischen Edewecht arbeitet mit geprüften Werkstattpartnern zusammen und setzt aus Qualitätsgründen ausschließlich auf Original-Ersatzteile.

 

Die Welt der Wechselbrücken und Container wird mit ECR-Technologie transparenter – und kommunikativer. Denn alle Beteiligten werden per Datenübertragung auf dem neuesten Stand gehalten, vom Auftrag bis zur Fertigmeldung. Das sorgt nicht nur für den professionellen Überblick im Fuhrpark, sondern erhöht die Effizienz innerhalb der gesamten Logistikkette. Davon profitieren nicht nur die Großen der Branche, ECR-SWAP-Solutions optimiert auch das Management in kleinen und mittelständischen Unternehmen.