Das Infoportal zu Fuhrpark & Logistik

Die Elektro-Offensive von Opel geht weiter: Ab 2020 wird auch der Opel Vivaro als rein batterie-elektrische Version angeboten werden. Der Kunde kann dann zwischen zwei verschiedenen Batteriegrößen je nach Einsatzzweck wählen.

In einem smarten Fuhrpark kommen Telematiksysteme unterschiedlicher Hersteller zum Einsatz. Die mittelständische ECR-Solutions Servicegesellschaft mbH (ECR) aus dem niedersächsischen Edewecht bietet eine intelligente Lösung: die webbasierte Plattform EST. Sie macht eine zentrale Steuerung und Optimierung von Flotten und Transportunternehmen möglich – unabhängig davon, wie die Flotte zusammengesetzt ist oder welches Telematiksystem zum Einsatz kommt.

Die Ergebnisse der konzertierten Aktion Mobilität – des so genannten Autogipfel im Kanzlerinnenamt – zeigen durchaus in die richtige Richtung. Vor allem dort, wo man als Staat selbst entscheiden und investieren kann, wie beim Ausbau der Ladeinfrastruktur von heute rund 21.000 auf eine Million im Jahr 2030. Andererseits wolle man auch andere Möglichkeiten im Blick behalten und eine Wasserstoffstrategie ausarbeiten. Diesen Worten und Bekenntnissen sollten nun auch zügig Taten folgen.  Eine Stellungnahme des Bundesverbandes Fuhrparkmanagement e.V. (BVF).

Da sich immer mehr Objekte mit dem Internet verbinden und Daten ohne aktive menschliche Hilfe austauschen, erfährt die Welt nach wie vor einen bedeutenden Wandel. Das Internet of Things (IoT) erfreut sich bereits in verschiedenen Wirtschaftszweigen wie der Landwirtschaft, dem Einzelhandel, dem Gesundheitswesen und der Sicherheit immer größerer Beliebtheit. Für die Logistikbranche ist die Zukunft noch viel interessanter, da bereits mit IoT Bereitstellungen in der Branche zwei Billionen US Dollar erzielt wurden. Das Unternehmen Easytrack GPS Ortungssysteme beleuchtet fünf der vielen Anwendungen des IoT in der bewegenden Branche.

Ende Oktober fand in Wolfsburg die Weltpremiere des neuen Golf statt. Mit gleich fünf Hybridversionen elektrisiert er die Kompaktklasse. Sein digitales Interieur ermöglicht eine neue Dimension der intuitiven Bedienung. Assistiertes Fahren ist bis zu 210 km/h möglich. Als erster Volkswagen nutzt er via Car2X die Schwarmintelligenz des Verkehrs und warnt vorausschauend vor Gefahren. Im Dezember soll er auf den Markt kommen.

In diesem Jahr hat Opel mit dem neuen Corsa-e und Grandland X Plug-in-Hybrid eine Elektro-Offensive gestartet und feiert zum „120 Jahre Opel-Automobilbau“. Diesen Erfolg gibt das Unternehmen mit vielfältigen Angeboten und Aktionen an seine Kunden weiter.

Der Mittelstand verabschiedet sich vom analogen Büro und investiert in Digitalisierung. Dabei motivieren vor allem Effizienzsteigerungen zu den Investitionen. Das hat eine aktuelle repräsentative Studie des Digitalverbands Bitkom ergeben.

Wo sind Fahrzeug und Ladung? Wann genau kommt die Fracht an? Kommt es zu Verzögerungen? Zu welchem Zeitpunkt ist das Fahrzeug wieder einsatzbereit? Fragen, die Logistikern auf den Nägeln brennen. Die ECR-Solutions Servicegesellschaft mbH (ECR) gibt Fuhrparkmanagern und Disponenten mit ihrer „Consolidation Platform EST“ ein leistungsstarkes digitales Managementsystem mit integriertem Echtzeit-Monitor an die Hand, das für Effizienz und Kostenoptimierung entlang der Lieferkette sorgt.

Unternehmen sind immer auf der Suche nach Möglichkeiten, neugierige Blicke auf ihre Marke zu lenken. Dabei haben die meisten eine effektive Werbemöglichkeit direkt vor ihrer Geschäftstür zu stehen - den eigenen Fuhrpark. Seien es PKWs, LKWs oder sogar branchenspezifische Kräne und Hebebühnen: Sie alle bieten eine große Werbefläche, die dank individueller Fahrzeugbeschriftung zur Markenkommunikation genutzt werden kann. Eine Information der mandaro GmbH, Berlin.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen